string(53) "https://cocomin.de/wp-content/uploads/6257-scaled.jpg"
Die Fünf-Äffchen-Regeln Quelle: jcomp | freepik.com
Die Fünf-Äffchen-Regeln Quelle: jcomp | freepik.com

Unausgesprochene Regeln:

Feinde der Innovation.

Hast Du als Führungskraft manchmal auch das Gefühl, dass sich Deine Kollegen und Mitarbeiter gegenseitig daran hindern, innovative Ideen umzusetzen? Vielleicht aus Angst, etwas Neues anzufangen. Oder aus Unlust, mehr arbeiten zu müssen. Oder vielleicht macht man das bei Euch im Unternehmen einfach nicht. Sind halt so ungeschriebene Regeln bei Euch. Wir haben da einen Praxistipp für Dich und Deine Kollegen und Mitarbeiter.

Beginne zunächst damit, Deinen Kollegen und Mitarbeitern die folgende Geschichte vorzulesen:

Keine Ahnung warum,

aber wir machen das so!

Stell Dir einen hohen, runden Käfig vor. In dem Käfig befinden sich fünf Äffchen und eine Leiter. Von der Decke des Käfigs, am Ende der Leiter und zu hoch, um sie aus dem Stand zu erreichen, baumelt eine Banane.

Irgendwann wird eines der Äffchen die Leiter hinaufsteigen. Platsch! In dem Moment, in dem er die Leiter berührt, trifft ein eiskalter Wasserschwall alle fünf Äffchen. Nachdem sich die erste Aufregung gelegt und die Aussicht auf die Banane die Oberhand zurückgewonnen hat, wird es wieder eines der Äffchen versuchen.

In dem Moment, in dem es die Leiter berührt – Platsch! Die Äffchen beginnen zu vermuten, dass das Berühren der Leiter etwas mit dem eiskalten Wasser zu tun hat. Ein dritter Versuch wird letzte Zweifel ausräumen.

Stellen wir das Wasser ab. Von nun an werden die Äffchen sich gegenseitig hindern, die Leiter zu betreten. Warum? Sie haben gelernt. Die ungeschriebenen Regeln.

Tauschen wir nun eines der Äffchen gegen ein neues aus. Früher oder später wird es die Leiter hinaufsteigen wollen und: wird sofort attackiert! Fair oder nicht, den anderen wird jedes Mittel recht sein, es zurückzuhalten. Spätestens beim zweiten Versuch hat es das neue Äffchen dann auch verstanden.

Ersetzen wir ein zweites Äffchen. Der zweite Neuling wird genauso verprügelt werden, wie der erste (der sich am Prügeln mittlerweile übrigens begeistert beteiligt).

Wir ersetzen einen Dritten… das Spiel wiederholt sich.  Die Zwischenbilanz sieht so aus: Zwei der vier Äffchen, die den Neuling attackieren, wissen weder, warum sie die Leiter nicht berühren dürfen, noch, warum sie den Neuen verprügeln.

Wir ersetzen das vierte und fünfte Äffchen der Stammbelegschaft. Das Spiel geht weiter: Leiter. Prügel. Leiter. Prügel. Keiner der fünf im Käfig verbliebenen Äffchen wurde je mit kaltem Wasser übergossen, noch hat eines von ihnen miterlebt, dass es einem anderen widerfahren wäre. Trotzdem wird keines der Äffchen sich in die gefährliche Nähe der Leiter begeben.

Warum? Weil wir es immer schon so gemacht haben.

Leave a comment

13 + zwei =

© 2020 COCOMIN