teilen

von COCOMIN Redaktion

Das erwartet Dich

in „Wie arbeitet man konsequent an der Führungskultur?“
Führungskultur

Das Ziel jedes Unternehmens sollte der Reifegrad 3 sein. Aber was meinen wir damit genau?

Ist die Führungskultur wirklich im Wandel?

Das der Unternehmenserfolg mit einer funktionierenden Führungskultur korreliert weiß inzwischen jeder. Den Unterschied macht die Konsequenz in der Umsetzung der Führungsprinzipien, also inwiefern diese über alle Hierarchieebenen hinweg auch wirklich gelebt werden und auch beim Mitarbeiter ankommen. Wir haben folgende Reifegrade für die erfolgreiche Implementierung einer Führungskultur festgestellt:

Reifegrad 1

der Wille war da…

Ein Führungsleitbild mit 10 generischen Sätzen ist von der Personalentwicklung formuliert worden und in der Kantine hängen die Plakate aus.

Reifegrad 2

In aufwendigen von HR initiierten esoterischen Workshops werden Kärtchen beschrieben, geclustert und endlos diskutiert.
Danach wurden die dabei erarbeiteten Führungsprinzipien in einer Hochglanzbroschüre intensiv beschrieben (mindestens 10 Seiten). Jetzt versteht natürlich jeder Mitarbeiter worum es geht.
Der Vorstand war super begeistert und ein Jahr später will niemand mehr davon was wissen & passiert ist nichts. Das Thema Führungskultur kann als Flop verbucht werden.

Reifegrad 3

so gehts richtig!

Der Vorstand und eine kleine Gruppe von Führungskräften und Mitarbeitern (Ambassadoren) erarbeiten 3 Führungsprinzipien und ein dazu passendes Umsetzungs, Mess-, und Kommunikationskonzept.

Danach wird der Vorstand und die Führungsebene 1 durch externe Begleiter bei Führungssituationen begleitet und Feedback für die Umsetzung der 3 Führungsprinzipien gegeben. Ebenso werden die Mitarbeiter der Ebene 1 mehrmals in 12 Monaten befragt, inwiefern ihr Chef die 3 Führungsprinzipien lebt um den Fortschritt zu messen. Dieses Ergebnis wird im Team intensiv diskutiert, um daraus zu lernen.

Nach ca. 6 Monaten wird die Führungsebene 2 durch die Führungskräfte der Ebene 1 und Externe begleitet und ebenfalls in der Umsetzung der 3 Führungsprinzipien gecoacht und gemessen.

Und natürlich gibt es Gadgets, Videos und diverse Kommunikationsmaßnahmen, welche auf die drei Führungsprinzipien hinweisen – aber eben nur on top zur Begleitung.

Führungskräfte, die die Führungskultur besonders gut umsetzen werden, interviewt und stellen Ihr Vorgehen in regelmäßigen Runden mit anderen Führungskräften vor.

Führungskräfte, welche offensichtlich die 3 Führungsprinzipien nicht leben und sich auch nicht bemühen, sind zukünftig keine Führungskräfte mehr.

Nur in Reifegrad 3 funktioniert eine nachhaltige Veränderung der Führungskultur, die messbar den ökonomischen Erfolg des Unternehmens steigert. Investiere in deine Führungskräfte.

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie Du eine verantwortungsvolle Unternehmensführung etablieren und auch wirklich leben kannst?

Dann kontaktiere uns

    Kommentar hinterlassen

    sechs + 15 =