string(73) "https://cocomin.de/wp-content/uploads/Erfolgsdreieck_Zeichenfläche-1.jpg"

Das erwartet Dich

in diesem Artikel

Klar, es gibt sie, diese Glückspilze. Denen das Gute unverschämter Weise in den Schoß zu fallen scheint. Die nichts aus der Bahn zu werfen scheint. Aber ist Erfolg wirklich reine Glückssache? Wir sagen: Nein!

Erfolg besteht im Grunde aus vier Komponenten, die jeder -mehr oder weniger- selbst steuern und beeinflussen kann.

Das Dreieck

zum Erfolg.

Die erste Komponente ist das Wissen. Zugegeben, „Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit“ kann eine Weile gut gehen. Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem man sich selbst eingestehen muss, dass das eigene Wissen begrenzt ist.

Die zweite Komponente ist das Können. Ja, Du kannst alle Bücher dieser Welt über das Tennisspielen lesen. Drückt man Dir aber einen Tennisschläger in die Hand, spielst Du Tennis wie Boris Becker auf Glatteis. Der einzige Weg vom Wissen zum Können führt über das „Tun“. Du musst wieder und wieder das Tennisspielen trainieren, um es wirklich zu können.

Nehmen wir an, Du weißt alles über Tennis und kannst es sogar mehr oder weniger spielen. Glückwunsch, da hast Du uns etwas voraus! Blöd nur, dass Du jetzt keine Zeit dafür hast, weil Du zu viel anderes zu tun hast. Die dritte Komponente ist das Selbstmanagement.

Die letzte der vier Komponenten ist das Bewusstsein. Flapsig als „Wollen“ bezeichnet. Die eigene Überzeugung, der eigene Wille also, sind ein letzter Stolperstein auf dem Weg zum Erfolg. Stell Dir beispielsweise einen Banker vor, der von Aktien und Fonds nichts hält und sie auch nicht selbst kaufen würde. Es ist nicht schwer, zu erraten, dass er wohl eher kein erfolgreicher Wertpapierberater wird. Und das, obwohl er weiß, wie Wertpapierhandel geht, es kann und sogar die Zeit dafür hat!

 

Das Erfolgsdreieck

Ein bisschen Mathe

hat noch nie geschadet

Wer es gerne etwas komplizierter mag, bekommt die Gleichung geliefert, mit der man Erfolg beschreiben kann:

Erfolg = Wissen x Können x Selbstmanagement x Bewusstsein

Und wer damals im Matheunterricht (auch geistig) anwesend war, wird sich an folgende Aussage erinnern: Ist ein Faktor der Gleichung „0“, ist auch das Ergebnis „0“.

Fehlt Dir also eine der oben genannten Komponenten, kannst Du nur schwer Erfolg haben. Aber keine Panik! Beachte die folgenden Tipps, und Du wirst wieder Richtung Erfolg gehen:

  1. Sei ehrlich zu Dir bei Punkt 2!
  2. Analysiere, welcher Faktor Deine „0“ ist.
  3. Bekämpfe Deine „0“.*

 

* Sollte Deine Null das „Können“ sein, kauf bitte nicht noch mehr Bücher, sondern „tu es“!